Augenärzte (Augenheilkunde / Optometrie) Tirol

Die Augenheilkunde (Ophthalmologie) umfasst die Erkennung, Behandlung, Prävention und Heilung von Beschwerden und Krankheiten des Auges. Von Kindern mit Sehproblemen bis zu älteren Menschen mit altersbedingter Sehschwäche und Krankheiten ist der Augenarzt für alle Altersgruppen da.

Hier finden Sie ein Verzeichnis von Ordinationen der Augenärzte im Bundesland Tirol. Derzeit gibt es 59 Adress-Einträge für Augenärzte (Augenheilkunde / Optometrie) in Tirol, inklusive Strasse, Hausnummer, Postleitzahl (PLZ) und Ort. Zumeist auch mit Telefon und Handynummer, Fax, Email-Adresse und Website bzw. Homepage.

Dr. Susanne Sidoroff

6020 Innsbruck, Claudiastrasse 12

Augenheilkunde / Optometrie in Innsbruck / Großraum Innsbruck / Tirol

Dr. Karel Rych

6020 Innsbruck, Meinhardstraße 5

Augenheilkunde / Optometrie in Innsbruck / Großraum Innsbruck / Tirol

Dr. Gudrun Weise-Zorowka

6020 Innsbruck, Meraner Straße 3

Augenheilkunde / Optometrie in Innsbruck / Großraum Innsbruck / Tirol

Dr. Robab Hakim-Weber

6020 Innsbruck, Marktgraben 25

Augenheilkunde / Optometrie in Innsbruck / Großraum Innsbruck / Tirol

Dr. Gerhard Walter

6500 Landeck, Herzog-Friedrich-Straße 6A

Augenheilkunde / Optometrie in Landeck / Tiroler Oberland / Tirol

Dr. Karl Dapra

9900 Lienz in Osttirol, Beda Weber-Gasse 26

Augenheilkunde / Optometrie in Lienz / Osttirol / Tirol

Dr. Bruno Waibl

6300 Wörgl, Bahnhofstraße 19A

Augenheilkunde / Optometrie in Wörgl / Kufstein / Tiroler Unterland / Tirol

Dr. Beata Pümpel

6200 Jenbach, Schalserstraße 12

Augenheilkunde / Optometrie in Jenbach / Schwaz / Tiroler Unterland / Tirol

Augenarzt

ist die Berufsbezeichnung der Ärzte, die sich mit der Ophthalmologie (Augenheilkunde) beschäftigen. Die anatomischen Grenzen der Augenheilkunde bilden vorne die Lid- und Gesichtshaut und hinten die Knochen der Augenhöhle. Mit den Untersuchungsmöglichkeiten der Sehbahn und der Sehrinde reichen sie darüber hinaus bis an die Rückseite des Schädels.

Es besteht eine enge Beziehungen zur Hals-, Nase-, Ohrenheilkunde, zur Dermatologie und zur Neurologie. Wegen der häufigen Mitbeteiligung des Auges an Allgemeinerkrankungen und der Möglichkeit, mikroskopische Untersuchungen an lebendem Gewebe vorzunehmen, werden ophthalmologische Befunde häufig zur Diagnosefindung für die Innere Medizin herangezogen.

Augenheilkunde

ist die Lehre von den Erkrankungen und Funktionsstörungen des Sehorgans und des Sehsinns und deren medizinischer Behandlung. Diagnose und Therapie sämtlicher Erkrankungen und Verletzungen des Auges und des Augenbereiches:

  • Entzündungen, Hornhautfremdkörper, Lidtumoren etc.
  • Erkrankungen des Tränenapparates ("trockenes Auge", Tränenträufeln)
  • Trübungen der optischen Anteile (Hornhaut, Linse, Glaskörper)
  • Netzhautprobleme (Entzündung, Defekte, Blutungen, Ablösung, Verkalkung)
  • Erkrankungen des Sehnervs (Entzündungen, Verletzungen, Durchblutungsstörungen)
  • Störungen der Augenmuskel (Schielen)
  • Erkrankungen in der Augenhöhle (Blutungen, Tumoren)
  • Erhöhter Augeninnendruck (sog. Glaukom oder "grüner Star")

Optometrie

Ist die Lehre der physikalischen Vermessung des Auges. Dies umfasst auch das Messen der Brechkraft und das Erkennen von Brechkraftfehlern. Der Augenarzt / -ärztin kann dies objektiv und subjektiv (d.h. ohne oder mit Angaben des Patienten) durchführen.

Brillenbestimmung und Brillenverordnung

Bestimmung der Akkommodationskraft (bei beginnender Alterssichtigkeit), Schieldiagnostik und -therapie.

Kontaktlinsenversorgung

Sind Kontaktlinsen erst einmal optimal von einem Kontaktlinsen-Optiker oder Optometristen angepasst, so spürt man sie nach einiger Zeit gar nicht mehr. Auch das Ein- und Aussetzen und die Pflege von Kontaktlinsen ist deutlich einfacher, als man glauben würde.

  • Anpassung
  • Verkauf
  • Einschulung