Markus Brunner

Prentenweg 20/Top 2
6065 Thaur

Gemeinde Thaur im Bezirk Innsbruck Land im Bundesland Tirol in Österreich

Telefon: +43 676 701 72 41

Fax: +43 512 219 92 18 785

Mail: mauk­@­aon­.at


Allgemeine Information zu Hafner, Schwarzdecker, Baumeister (sonstige) in Thaur / Innsbruck Land / Großraum Innsbruck / Tirol

Der Hauptbestandteil ist Talk und macht den Speckstein in reiner Form zu einem Mineral. "Hafner" / Ofenbauer sind in der Lage individuelle Speicherofenheizungen zu erstellen. Nicht jeder Speckstein ist auch für den Bau von Specksteinöfen geeignet.

Unter dem Begriff "Schwarzdecker" versteht man sämtliche Arbeiten auf Flachdächern bzw. Isoliertätigkeiten im erdberührenden Bereich. Besonders Flachdächer erfordern eine fehlerfreie und gewissenhafte Deckung. Bitumenpappe und UV-beständige Foliendächer zählen mitunter zu den besten Möglichkeiten hierfür. Die Gestaltung von Dächern (wie z. B. grüne Dächer, Dachgärten und -terrassen) ist in den letzten Jahren wieder stark in den Fokus der Architektur gerückt.

Als Neubau werden Gebäude bezeichnet, die vor Kurzem neu errichtet oder rekonstruiert wurden. Ein Baumeister darf auch Gerüste aufstellen, für die statische Kenntnisse erforderlich sind. Umbau bezeichnet die bauliche Veränderung eines bestehenden Bauwerkes.

Die Kompetenz des Baumeisters erstreckt sich weit über die Bauausführung hinaus und umfasst Planung, Berechnung und Leitung von Bauten aller Art. Er vertritt auch den Bauherrn vor Behörden und erstellt Gutachten im Bereich des Bauwesens. Baumeister planen Bauten verschiedenster Art. Sie erstellen dazu Vorentwürfe, zeichnen Einreichpläne für das baubehördliche Verfahren und Polierpläne für die Bauausführung. Sie erarbeiten Leistungsverzeichnisse, Baubeschreibungen und Massenermittlungen. Außerdem erstellen sie Bauzeitpläne und kalkulieren die Arbeiten anderer am Bauvorhaben beteiligter Unternehmen. Baumeister leiten schließlich die Überwachung der Bauausführung und Fertigstellung des Bauwerkes. Die umfangreichen Anforderungen dieses Berufes erfordern eine Befähigungsprüfung für das BaumeisterInnengewerbe.

Dachdecker führen verschiedenste Arten von Dacheindeckungen sowie alle anfallenden Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten an Dächern durch. Sie verlegen Flachächer und Steildächer mit Materialien wie Schiefer, Ziegel, Faserzementplatten oder Betondachsteinen und bauen Lichtkuppeln und Dachfenster ein.

Hafner stellen Kachelöfen für alle Brennstoffe wie Holz, Strom, Gas und Öl und andere Feuerungsstätten (z. B. offene Kamine, Zentralheizungs- und Warmluftkachelöfen, Pizza- und Grillöfen usw.) her. Sie führen heizungstechnische Berechnungen (Wärmebedarfsberechnungen, Ofen- und Zugberechnungen) durch, erstellen zeichnerische Entwürfen und verlegen keramische Wand- und Bodenbeläge (Fliesen, Mosaike etc.). Außerdem erstellen sie für die von ihnen errichteten Öfen Energieausweise. Immer wichtiger wird es auch, dass HafnerInnen moderne Mess-, Steuer- und Regelsysteme für die elektronische Steuerung der Öfen und Heizungsanlagen einbauen. Keramikerinnen und Keramiker erzeugen Gegenstände aller Art aus Ton oder ähnlichen mineralischen Rohstoffen.