Mag.ª Natalie Knapp

Schillerstrasse 2
6020 Innsbruck

Gemeinde Innsbruck im Bezirk Innsbruck im Bundesland Tirol in Österreich

Telefon: +43 650 608 42 04

Mail: knapp.natalie­@­chello­.at

Web:

Schwerpunkte meiner Tätigkeit

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie


  • Trauer- und Traumabearbeitung
  • Entwicklungskrisen bei Kindern und Jugendlichen
  • Borderlinepersönlichkeitsstörung
  • Krisenintervention
  • Beziehungsprobleme
  • Transgender
  • Stress und Burnout
  • Suchterkrankungen
  • Persönlichkeitsentwicklung


  • Supervision

Gerne biete ich auch Fortbildungen speziell zum Thema „Borderlinepersönlichkeitsstörung bei Jugendlichen“ und „Krisen und Suizid bei Jugendlichen“ an. Selbstverständlich unterliege ich in allen Bereichen der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht, das bedeutet, dass alle Inhalte der Therapie streng vertraulich sind - auch gegenüber Angehörigen und Ämtern.


Allgemeine Information zu Psychotherapeutin, Supervisorin in Innsbruck / Großraum-Innsbruck / Tirol

Unter Psychotherapie versteht man eine Vielzahl psychologischer Methoden, die dazu verwendet werden, seelische und emotionale Störungen des Verhaltens zu behandeln. Im Rahmen eines Erstgesprächs erstellen Psychotherapeuten eine psychotherapeutische Diagnose. Sie setzen gemeinsam mit den Klienten Behandlungsziele, und erarbeiten damit einen Behandlungsplan. In Einzel- oder Gruppensitzungen und unter Anwendung verschiedener therapeutischer Methoden versuchen sie gemeinsam mit ihren Klienten, die Ursachen für bestimmte Probleme und Krisen zu erkennen und aufzulösen, oder Lösungswege für Entscheidungssituationen zu erarbeiten.

Supervision ist die professionelle Beratungsmethode für alle beruflichen Herausforderungen von Einzelpersonen, Teams bzw. Gruppen und Organisationen. Der Supervisor unterstützt dabei, berufliche Handlungen zielgerichtet, effizient und erfolgreich zu gestalten. Supervisoren und Supervisorinnen analysieren und klären komplexe, oft auch emotional belastende Arbeitssituationen. Dabei unterstützen sie ihre Klienten sowohl bei der Selbstreflexion als auch bei der Bewältigung der Probleme und Konflikte. Die Gestaltung befriedigender und produktiver Arbeitsbeziehungen sowohl innerhalb von Organisationen als auch mit deren Kunden ist dabei vordringlichstes Ziel.