Univ.Doz. Dr. Heinz Kofler

Thurnfeldgasse 3A
6060 Hall in Tirol

Gemeinde Hall in Tirol im Bezirk Innsbruck Land im Bundesland Tirol in Österreich

Telefon: +43 5223 575 00

Fax: +43 5223 575 00 50

Mail: allergieambulatorium­@­kofler-haut­.at

  • Psoriasis

Allgemeine Information zu Hautkrankheiten / Geschlechtskrankheiten in Hall in Tirol / Innsbruck Land / Großraum Innsbruck / Tirol

Das Sonderfach Haut- und Geschlechtskrankheiten umfasst die Erkennung, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Erkrankungen der Haut, der hautnahen Schleimhäute und der Hautanhangsgebilde, von Geschlechtskrankheiten, der chronischen Veneninsuffizienz und peripheren Angiopathien.

Der Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten (Facharzt für Dermatologie und Venerologie) erkennt und behandelt Erkrankungen der Haut, der hautnahen Schleimhäute und der Hautanhangsgebilde. Der Facharzt für Hautkrankheiten und Geschlechtskrankheiten ist zuständig für:

Allergologie, Berufs- und Umweltdermatosen

Allergien die vom beruflichen Umfeld oder anderen Umweltbedingungn ausgelöst werden, nehmen immer mehr zu. Mit Hilfe von Tests und Analysegeräten kann man eventuelle Auslöser erkennen, ihre Auswirkungen dokumentieren und Lösungsvorschläge erstellen.

Allgemeine Dermatosen und Erbkrankheiten

Dazu zählen Schuppenflechte, Neurodermitis, Autoimmunerkrankungen und Erbkrankheiten. Oft werden diese Erkrankungen durch verschiedene Formen der Lichttherapie behandelt.

Gefäßkrankheiten und Altersdermatosen

Bei Durchblutungsstörungen, Krampfadern und chronischen Wunden werden mit modernen Diagnoseverfahren Therapieprogramme erstellt und Vorbeugungsmaßnahmen empfohlen. Sowohl konservative als auch operative Behandlungsmethoden sind möglich.

Infektionen und sexuell übertragbare Krankheiten

Haut- und Geschlechtskrankheiten durch Bakterien, Pilze, Viren oder Parasiten sind häufig und erfordern einen möglichst genauen Erregernachweis und eine gezielte Vorbeugung und Therapie.

Hauttumore

Bösartige Hautgeschwülste sind nicht nur die häufigste Krebsart des Menschen, sondern gehören durch die Möglichkeit der frühzeitigen Erkennung und operativen Entfernung zu den am besten behandelbaren Tumorerkrankungen. Früherkennung steht im Zentrum der Bemühungen, chirurgische Therapie sowie photodynamische und Chemotherapie können vorgenommen werden.

Dermatologische Notfälle

Dermatologische Notfälle wie der allergische Schock, Verbrennungen, Erfrierungen und Verätzungen erfordern ebenfalls eine rasche Intervention.