Dr. Gerhard Kerle

Untere Dorfstraße 2
6336 Langkampfen

Gemeinde Langkampfen im Bezirk Kufstein im Bundesland Tirol in Österreich

Telefon: +43 5332 876 86

Fax: +43 5332 876 71

  • Manuelle Medizin (Chirotherapie)
  • Neuraltherapie
  • Sportmedizin

Allgemeine Information zu Praktischer Arzt (Allgemeinmedizin) in Unterlangkampfen / Langkampfen / Kufstein / Tiroler Unterland / Tirol

Klinisch-manuelle Untersuchungstechniken am Stütz- und Bewegungsapparat zur therapeutischen Beeinflussung von reversiblen Funktionsstörungen. Befunderhebung und therapeutische Beeinflussung funktioneller Störungen durch den gezielten Einsatz von Lokalanästhesie nach bestimmten Techniken. Vertiefte Kenntnisse, wie z.B. Leistungsphysiologie, medizinische Trainingslehre und allgemeine funktionelle Sportanatomie für die sportmedizinische ärztliche Tätigkeit.

Der Hausarzt ist im Regelfall mit dem Apotheker die erste medizinische „Anlaufstelle“, die man bei Gesundheitsproblemen oder -fragen aufsucht. Im Zentrum der Vorsorgeuntersuchung stehen Information und Beratung. Ein praktischer Arzt kümmert sich um alle Personen, unabhängig von Alter, Geschlecht und Art der Gesundheitsstörung.

Die wesentlichen Aufgaben des Arztes für Allgemeinmedizin (praktischer Arzt) liegt in der patientenorientierten Erkennung und Behandlung jeder Art von Erkrankungen, in der Vorsorge und Gesundheitsförderung, in der Früherkennung von Krankheiten, in der Behandlung lebensbedrohlicher Zustände, in der ärztlichen Betreuung chronisch kranker und alter Menschen, in der Erkennung und Behandlung von milieubedingten Schäden, in der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen sowie in der Integration der medizinischen, sozialen und psychischen Hilfen für die Kranken und in der Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Gebiete, Angehörigen anderer Gesundheitsberufe sowie mit Einrichtungen des Gesundheitswesens, insbesondere mit Krankenanstalten.

Das Aufgabengebiet des praktischen Arztes umfasst also den gesamten menschlichen Lebensbereich, die Krankheitserkennung und Krankenbehandlung sowie die Gesundheitsförderung aller Personen.

Zur Übersicht nach Branchen und Bezirken